FANDOM


Der Axtmann von New Orleans war ein (vermutlich) US-Amerikansicher Serienmörder, der zwischen 1911 und 1919 mehrere Menschen ermordete, zwischen 1911 und 1918 gab es eine lange Pause. Nach 1919 wurden keine Taten bekannt, die der Serie zuzuordnen sind.

Die Taten zeichneten sich dadurch aus, dass die Angriffe nachts, als sich die Opfer in ihren Betten befanden, geschahen. Der oder die Täter brachen in die Häuser der Opfer ein, in der Regel, indem sie ein Brett aus der Hintertür entfernten. Dann begaben sich der oder die Täter in die Schlafzimmer der Opfer und schlugen mit einer Axt – und in einem Fall einem Beil – auf den Kopf der Opfer ein. Es wurden keine Gegenstände geraubt. Die Axt wurde oft am Tatort oder in unmittelbarer Nähe zurückgelassen.

1911Bearbeiten

In diesem Jahr wurde ein Lebensmittelhändler namens Cruti mit einer Axt ermordet in seinem Bett gefunden. Es wurde auch das Ehepaar Rosetti erschlagen in ihrem Bett aufgefunden. Der Ehemann war Lebensmittelhändler. Weiterhin wurden 1911 der Lebensmittelhändler Toni Schiambra und seine Frau mit einer Axt erschlagen in ihrem Bett aufgefunden.

Es ist allerdings umstritten, ob die Opfer aus dem Jahre 1911 der Mordserie des Axeman zuzurechnen sind.

1918Bearbeiten

  • Am 22. Mai 1918 wurde das Ehepaar Joseph und Catharina Maggio in ihrem Schlafzimmer erschlagen, die Kehlen wurden mit einem Rasiermesser durchschnitten.
  • Am 6. oder 28. Juni 1918 wurden der polnischstämmige Lebensmittelhändler Louis Besumer (anderen Quellen zufolge Louis Besemer) und seine neben ihm schlafende Lebensgefährtin Anna Harriet Lowe angegriffen. Besemer überlebte mit Kopfverletzungen, hatte aber keine konkreten Erinnerungen an die Tat. Seine Lebensgefährtin konnte auch keine brauchbaren Angaben machen und verstarb im Krankenhaus.
  • Am 5. August 1918 fand der Geschäftsmann Edward Schneider beim Heimkommen seine hochschwangere Frau mit schweren Kopfverletzungen vor. Sie konnte sich nur an eine dunkle Gestalt erinnern. Sie überlebte und gebar am 10. August eine Tochter.
  • Am 10. August 1918 wachten Mary und Pauline Bruno von Schreien im Zimmer ihres Onkels, des Friseurs Joseph Romano, auf. Sie sahen noch eine große dunkle Gestalt fliehen, der Onkel war erschlagen worden.

1919Bearbeiten

  • Am 10. März 1919 wird Charles Cortimiglia tot in seinem Bett von Nachbarn aufgefunden, seine Frau Rosie ist schwer verwundet, die gemeinsame zweijährige Tochter ebenfalls ermordet. Rosie Cortimiglia bezichtigt die Nachbarn der Tat, nimmt dies aber 1920 zurück.
  • Am 10. August 1919 wird der italienische Lebensmittelhändler Steve Boca im Schlaf angegriffen. Er überlebt schwer verletzt, erinnert sich aber nur an eine dunkle Gestalt und die Axt.
  • Am 3. September 1919 wird Sarah Laumann im Bett erschlagen aufgefunden. Der Täter hat sich diesmal Zutritt durch ein geöffnetes Fenster verschafft.
  • Am 27. Oktober 1919 wird Mike Pepitone erschlagen. Seine in einem anderen Zimmer schlafende Frau will nach ihrer Aussage nach der Tat zwei Männer gesehen haben, die aus dem Zimmer ihres Mannes flohen.

IdentitätBearbeiten

Die Identität des Serienmörders ist bis jetzt ungeklärt, es gab mehrere Verdächtige und verschiedene Theorien.

EinzelpersonBearbeiten

Es ist umstritten zu denken, dass der Axtmann von New Orleans eine Einzelperson war oder ob doch eine Gruppe dahintersteckt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki