Fandom

ScaryWiki

Blinder Passagier

332Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare3 Teilen
UrbanLegend.gif

Geschichte I Bearbeiten

Ein Frau befand sich auf dem Nachhauseweg als sie plötzlich stoppen musste, weil sich ein großer Ast auf der Straße befand. Sie räumte den Ast beiseite und setzte sich wieder in ihr Auto. Hinter ihr betätigte der folgende Fahrer immer wieder die Lichthupe. Die Frau bekam Angst und drückte aufs Gas. Der Wagen folgte ihr und blinkte immer wieder auf. Die Angst wurde immer beklemmender, da der Verfolger nicht aufgab. Er blinkte immer auf. Die Frau hatte nur noch wenige Meter bis nach Hause. Als sie anhielt sprang sie aus dem Auto und rannte ins Haus. Der Verfolger hielt auch an, rannte zur Tür und klingelte. Die Frau bat ihn sie in Ruhe zu lassen. Der Mann informierte sie darüber, dass ein anderer Mann in das Auto der Frau stieg, als sie den Ast zur Seite räumte. Die Frau schenkte ihm keinen Glauben und sie rief ihren Nachbarn, der sofort zu Hilfe eilte. Zu dritt untersuchten sie das Fahrzeug der Frau. Auf dem Rücksitz fand man ein Messer und einen Strick.

Geschichte II - Das Fernlicht Bearbeiten

Es war am späten Abend, irgendwo in den USA, eine junge Frau fuhr alleine mit ihrem Wagen die Landstraße entlang, bis sie an einer Kreuzung halten musste, und nachdem Weg fragte.

Nach etwa dreißig Minuten weiterer Fahrt merkte sie, dass ihr Tank fast leer war, weshalb sie an einer einsamen Tankstelle hielt, an der das Schild “Wir tanken für sie!” zu lesen war. Sie stoppte den Wagen und hupte, woraufhin ein etwas unheimlich dreinblickender Tankwart kam.

Der Mann stellte sich an die Wagenseite, starrte kurz auf den Rücksitz und betankte das Auto, anschließend nahm er die Kreditkarte der Frau entgegen und ging damit ins Kassenhaus, kam daraufhin aber schnell zurück. Er erklärte, dass es mit der Kreditkarte ein Problem gäbe und die Frau mitkommen müsse. Im Kassenraum angekommen, flüsterte der Tankwart, “Bleiben sie bitte ganz ruhig!” und schloss dir Tür ab. Von Panik ergriffen, schaute die Frau umher und flüchtete durch die Hintertür und raste davon.

Doch der Tankwart fuhr der Frau mit seinem Wagen hinterher und ließ das Fernlicht immer wieder auf blitzen. Nach einigen Minuten der Verfolgung, geriet die junge Frau mit ihrem Auto ins Schlingern und stoppte schließlich. Der Tankwart ging daraufhin mit einem Gewehr bewaffnet auf den Wagen der Fahrerin zu, öffnete die Tür zu den hinteren Sitzen und schrie, “Steig aus, oder ich knall dich ab!”. Ein in Schwarz gekleideter Mann, mit einer Axt stieg aus und rannte davon.

Diese Geschichte, welche oft “Fernlicht” oder auch “Road Killer” genannt wird ist ein echter Klassiker, und war auch schon für die TV-Serie X-Faktor umgesetzt worden. Soweit mir bekannt ist basiert diese Urban Legend auf einem tatsächlichen Geschehnis aus den 70er Jahren.

Geschichte III Bearbeiten

Diese Geschichte soll angeblich in der Nähe von Halle passiert sein.

Ein Mädchen trifft sich mit ihren Freunden an einem See, um dort Abends ihren Spaß zu haben. Irgendwann wirds dann Halt Zeit nach Hause zu gehen. Das Mädchen setzt sich ins Auto und fährt los. Irgendwann kommt sie an eine einspurige Baustelle mit einer Ampel, die die ganze Zeit nur Rot anzeigt vorbei und hält verständlicher Weise. Wenig später merkt sie, dass ein Auto von hinten angefahren kommt. Ihr wird es ein wenig unheimlich und sie fährt einfach bei rot weiter. Plötzlich merkt sie, dass ihr das zweite Auto folgt. Sie tritt deshalb aufs Gas und fährt eine ganze Weile nur durch die Stadt und versucht ihn abzuhängen - klappt aber nicht. Er macht alles, was er kann: Hupt, versucht zu überholen, blinkt wie verrückt und vieles mehr. Irgendwann wird es ihr zu verrückt und sie ruft ihren Freund an und sagt ihm, dass sie jetzt zu ihm gefahren kommt und er doch bitte unten an der Haustür warten soll, weil sie verfolgt wird und Angst hat. Das zweite Auto folgt ihr also bis auf die Einfahrt von dem Haus von ihrem Freund. Dieser zerrt den Mann aus dem anderen Auto raus und schreit ihn an, was er denn von seiner Freundin wolle, dass er sie total verängstigen würde usw. Der Mann aus dem zweiten Auto ist total eingeschüchtert und stottert nur noch: "I-Ich wollte doch nur sagen, da-da-dass an der Baustellenampel ein a-anderer Kerl hinten bei ihr in den Kofferraum eingestiegen ist." Sie öffneten den Kofferraum und es befand sich tatsächlich ein Mann darin.

Geschichte IV Bearbeiten

Gesucht wurde in unserer Gegend ein Frauenmörder der seine Opfer mit Vorliebe erdrosselte. Eine Frau, die abends alleine im Auto unterwegs war, kam von der Strasse ab, als sie einen dicken Baumstamm bemerkte, der ihr die Weiterfahrt versperrte. Ihr blieb nichts anderes übrig als ihr Auto zu verlassen und den Baumstamm zur Seite zu schieben. In diesem Moment kam ihr ein Auto entgegen und eine andere Dame rief ihr freundlich zu, ob sie ihr helfen könne doch der Baumstamm war bereits aus dem Weg und nach einer kurzen Unterhaltung fuhr die Dame weiter. Als sie abends nach Hause kam, sah sie auf dem Beifahrersitz eine Schlinge aus Draht. Der Baumstamm sollte also ihre Falle sein. Und wahrscheinlich hat ihr die anhaltende Frau, die ihr helfen wollte, das Leben gerettet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki