FANDOM


Obduktion

Seziertisch

Hier eine deutsche Urbane Legende.

Letzten Dienstag saßen wir in kleiner Runde unter Marburger Studenten zusammen und kamen beim Gespräch auf die Frage, ob die Leichen beim Präparierkurs in der Anatomie noch einen Kopf haben oder ob dieser bereits abgetrennt ist. Ein Kommilitone wusste die Antwort, denn ein Bekannter hatte ihm erzählt, dass ein Professor seinen Marburger Studenten folgendes berichtet hatte:

Zu Beginn einen neuen Präparierkurses wandten sich verschiedene Gruppen ihren jeweiligen Leichen zu und begannen nach Anweisung mit ihrer Arbeit. Plötzlich gab es große Aufregung, weil ein Student in einer Leiche, die er sezieren wollte, seinen eigenen Vater wiedererkannte, der vor einiger Zeit verstorben war. Die Lust am Präparierkurs sei ihm daraufhin sichtlich vergangen. In unserer Runde war nun klar: Die Leichen behalten ihren Kopf.

Heute habe ich die gleiche Geschichte in der Mensa in etwas abgewandelter Form gehört: Hier war der Tote ein Bekannter, von dessen Tod der Student noch gar nichts gewusst hatte.

Hinter den KulissenBearbeiten

Diese Geschichte wurde für eine Black Story benutzt. In dieser war der Tote der Onkel einer Studentin.