FANDOM


New York

Das Gebäude

ACHTUNG: pädagogisch wertvoll!

In New York wurde ein Gebäude gebaut. Dorthin wurden 4 Verbrecher gebracht, die wegen Mordes angeklagt wurden. Verbrecher 1 wurde in eine Kammer gebracht. Die Wärter fesselten seine Arme und Beine an ein Bett. Die Wärter gehen raus und schalten das Licht aus. Der Verbrecher wurde vorher ausgekleidet. Unter ihm ist ein kleines Loch im Bett. Dort bewegt sich langsam ein Stachel zum Rücken des Verbrechers. Der Verbrecher spürt den Schmerz. Der Stachel bewegt sich in Richtung Arsch. Der Verbrecher schreit sehr laut und erleidet schlimme Verletzungen. Der Stachel erreicht den Arsch und bohrt tief hinein. Der Verbrecher muss auf einmal kacken. Er spürt seinen Kot und riecht den ekligen Geruch. Der Stachel schneidet bei dem Verbrecher von innen heraus die Haut auf. Der Verbrecher stirbt qualvoll. Der zweite Verbrecher, der dick ist und dort hin kam wegen massiven Belästigungen und dreifachen Mordes, wird auch auf ein Bett gefesselt. Dort werden ihn mit einer rostigen Axt die Gliedmaßen abgehackt. Ein Wärter stopft dem Verbrecher seinen linken Arm in seinen Mund, damit er nicht schreien kann. Dann wurde ihn sein T-Shirt ausgezogen. Ein Wärter schneidet ihn seinen Bauch auf und holt die Eingeweide raus. Die Eingeweide werden gewissenlos in eine Mülltonne geworfen. Der Mann stirbt, da er mit seinen Unterschenkelknochen zusammengeschlagen und erstochen wurde. Der dritte Verbrecher wird gezwungen, die Leiche des zweiten Verbrechers zu essen, da er sonst gefoltert wird und sterben wird. Der dritte Verbrecher kann sich befreien und rennt zum Ausgang. Dort wird er wieder gefangen. Der Verbrecher muss nun die Leiche des zweiten Verbrechers essen und bekommt Bauchschmerzen, da die Wärter außerdem noch Spülmittel und Benzin über die Leiche gegossen haben. Der dritte Verbrecher stirbt, da ihm ein Messer in den Hals gestochen wurde, als er fast fertig war. Der vierte Verbrecher wurde langsam in ein rotierendes Sägeblatt geschoben mit den Beinen Richtung Säge. Der vierte Verbrecher schreit animalisch laut vor Panik und wird aufgesägt. Dabei stirbt er.