Fandom

ScaryWiki

Der Schlafsaal des Teufels

322Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Satan´s Dormitory, Ohio Universität Mysteriöse Vorfälle überschatten das Leben an der kleinen Universität in Athens, Ohio, nachdem sich eine Studentin das Leben nahm. Jim Michnowicz und seine Parapsycholgen-Crew wollen das Rätsel ergründen und statten dem Zimmer der Studentin einen Besuch ab. Doch schon bald packt auch die „Geisterjäger„ das kalte Grauen…„

Die Universität in Ohio ist anscheinend ziemlich bekannt, wenn es um Geistergeschichten geht. Dessen Studenten wissen sehr viel über merkwürdige und unerklärliche Begebenheiten in den Schlafräumen zu berichten.
Jefferson Hallway.jpg
Eines Tages entschieden sie sich der Sache auf den Grund zu gehen. Als sie die Räumlichkeiten um die Schlafsäle herum absuchten, standen sie irgendwann vor einem Raum, von dem sie wussten, dass dieser definitiv schon lange nicht mehr benutzt worden war. Zu ihrem Erstaunen war die Tür diesmal weit geöffnet, und eine altertümlich gekleidete Frau saß vor einem alten Schreibtisch in einer dunklen Ecke der Raumes. Die Studenten meinten später, sie sah aus wie eine Lehrerin. Sie begrüßten die Dame, bis sie merkten was sie da eigentlich sahen! Die Frau war nicht nur leicht transparent, sie schwebte auch ein paar Zoll über ihrem Stuhl. Als ihnen das schließlich bewusst wurde, liefen sie alle schreiend aus dem Zimmer. Sie verständigten daraufhin den Schul-Sicherheitsdienst.
Thomas Jefferson.jpg

Als sie dann daraufhin alle gemeinsam zurückkamen, standen sie vor der verschlossenen Türe! Es gab keinerlei Anzeichen dafür, dass überhaupt jemand im Raum gewesen sei. Man vermutet in dieser Erscheinung eine ehemalige Hausverwalterin gesehen zu haben, die ihre Arbeit nach ihrem Tode weiterführt - so als ob nichts passiert wäre. Anderen Berichten zur Folge, hört man hier Stimmen und Geräusche, deren Herkunft man sich bisher nicht erklären konnte. In den obersten Stockwerken des Jefferson Hall hört man Geräusche von fallen gelassenen Murmeln, die irgendwie vom Stockwerk höher zu kommen scheinen, trotzdem sich oben nur noch ein Dachboden befindet, zu dem eigentlich niemand von ihnen Zugang hat. In der Washington Hall soll zum Beispiel gleich eine ganze Basketballmannschaft spuken. Diese ist vor einigen Jahren, während der Rückfahrt von einem Turnier, durch einen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Seitdem hören die Studenten in den Hallen dribbelnde Basketbälle, Gelächter und Stimmen, die sich unterhalten. Auch sonst tauchen alle typischen Merkmale eines Spukes auf. Zu ihnen gehören leider auch die unerklärlichen Unfälle mit Todesfolge. Sehr bekannt ist der mysteriöse Unfall einer Studentin Laura Bensek, die am 11. April 1993 ums Leben kam. Laura saß im 4. Stock vor ihrem geöffneten Fenster der Crawford Hall. Angeblich soll sie ihr Gleichgewicht verloren haben und in den Tod gestürzt sein. Im darauf folgenden Frühling im Jahre 1994 begannen die seltsamen Phänomene: Lichter schalteten sich von selbst an und aus, Dinge verschwanden und tauchten Tage später an anderen Orten auf, und ähnliches.

Eines Tages legte sich ein Student kurz hin um ein Nickerchen zu machen. Wissend, dass sein Zimmergenosse bald kommen würde, schlug er die Türe lediglich zu und schaltete das Licht aus. Irgendwann wurde er durch ein Licht geweckt, dass von der Halle zu kommen schien. Die Tür war weit geöffnet und er sah den Schatten eines Frauenkörpers vor der Türe stehen. Die Gestalt betrat den Raum, setzte sich an sein Bett und sagte traurig: "Es tut mir leid. Ich habe dich geweckt." Der Student versuchte, ihr zu versichern, dass es nicht so schlimm sei, aber sie reagierte nicht auf ihn, so, als ob sie ihn gar nicht bemerkte. Irgendwann stand sie auf, verließ das Zimmer und machte die Türe hinter sich zu. Der Student war ein wenig verwirrt, da er sich eigentlich ziemlich sicher war, jeden hier in seinem Gebäudekomplex zu kennen, aber diese Frau hatte er hier nie zuvor gesehen. Sich immer wieder fragend, ob er das alles nur geträumt hatte, entschloss er sich doch, zu dem Verwalter des Gebäudekomplexes zu gehen und ihm dieses Erlebnis zu erzählen. Als er ihm die Kleidung der Frau beschrieb, meinte der Angestellte, sie zu kennen und hatte Interessantes zu berichten: Vor einem Jahr hatte sich die Studentin Laura Bensek exakt an dieser Stelle (im Zimmer des Studenten) das Leben genommen.

Ohiouniversity.jpg

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki