Fandom

ScaryWiki

Der Schwarze Teich

323Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

>> Dieser Bericht ist aus diesem Forumthread, weitere öffentliche Verbreitungen dürfen nur mit der Erlaubnis des Autors veröffentlicht werden, deswegen wurde die Bearbeiten-Funktion abgeschaltet. <<


Ich bin ein relativ ruhiger Mensch der wirklich gern allein ist. Aus diesem Grund bin ich gern an Orten an denen sich keine Menschen aufhalten, zumindest keine Lebenden.

Das was ich euch hier näher bringen möchte ist etwas das mich von allen Mysterien um mein Dorf am meisten beschäftigt, die Geschichte über den Schwarzen Teich. Ich halte mich ziemlich oft auf dem Friedhof auf, denn dort ist niemand der mir dazwichenfunken kann, niemand der mich stört. Die einzige andere Person die hin und wieder auch dort ist, ist der Friedhofswerter. Ein ruhiger, und vor allem netter Mensch. Jedesmal wenn ich zum selben Zeitpunkt auf dem Friedhof bin wie er unterhalten wir uns über dies und das, meist über den Friedhof und den Tod. Auf dem kleinen aber doch netten Friedhof ist ein Teich, er ist für unsere verhältnisse doch schon recht groß und vorallem eins, Pechschwarz. Am rand des Teichs steht eine kleine Bank auf die ich mich immer setze um mich auszuruhen und über den Tag nachzudenken. Eines Tages fiel mir auf dem Haufen auf dem der Wärter immer die alten Grabsteine aufstapelt ein Stein auf, der nicht in das Bild der anderen Passte. Er war mit Algen bewachsen und vom Wasser so angegriffen das man nicht mal mehr das Datum erkennen konnte. Daraufhin fragte ich den Friedhofswärter wo denn dieser Stein herkomme, er erzählte mir das er den Stein vor ein paar Tagen aus dem Teich gefischte hätte. Ich nahm an der Stein sei irgendwann da hineingefallen und gut ist, doch ohne es zu wissen bin ich eines der größten Rätsel unseres Dorfes geraten.

Die Zeit verging und irgendwann beobachtete ich den Friedhofswärter wie er erneut etwas aus dem Teich zog, ich ging zu ihm und half ihm. Das was wir am ende in den Händen hielten war ein vermoderter, kaputter Sargdeckel. Das war der Moment in dem wir beide stuzig wurden, was hat ein Sargdeckel im Teich zu suchen ? Und vorallem, wie ist der da rein gekommen ? Ich half dem Wärter den Deckel mit zu den alten Grabsteinen zu stellen und wir unterhielten uns ungefähr 2 1/2 bis 3 Stunden darüber, dann kam der Pfarrer und wollte mit dem Wärter etwas wegen einer anstehenden Beisetzung besprechen als auch er den alten Sargdeckel sah. Auch der Pfarrer wurde stutzig, vorallem weil er Särge kennt wie seine Westentasche, dieser Deckel musste mindestens 80 oder 90 Jahre alt sein. Er erzählte uns über die verwendung solcher Särge und wie lange sie schon nicht mehr hergestellt und benutzt wurden, die ganze Sache wurde immer seltsamer.

Wir begannen nachzuforschen, in den Unterlagen im Pfarramt, in den Unterlagen der Gemeinde, ja sogar im Bestattungsregister. Doch wir fanden nichts. Schließlich fanden wir ein Dokument aus der Zeit vor 1900 das besagte das genau dort, früher mal ein Klosterfriedhof war. Das erklärte den Grabstein, doch es hörte nicht auf. Einige Wochen später stieß der Wärter erneut auf Grabsteine und Bruchstücke von Särgen, insgesamt konnten wir warscheinlich 5 oder 6 Särge heben, allerdings immer nur Stücke davon, keine Leichen, nicht mal Knochen. Irgendwann hörten wir auf zu fischen, wir hatten es einfach Satt. Aber unsere Neugier war noch immer unglaublich groß. Schließlich wurde aufgrund eines in den Teich gekippten Baumes irgendwann einmal das Wasser großenteils abgelassen um den Baum zu entfernen, im Schlamm waren weitere Grabsteine und Sargteile. Wieder keine Leichen.

Ihr fragt euch sicherlich warum ich euch das erzähle, ich erzähle euch das weil es Fragen aufwirft. Wem gehören diese Särge ? Wer war mit den Grabsteinen beigesetzt wurden ? Wann ist das passiert ? Und warum liegt all das im Teich ? Der Pfarrer, der Wärter, ich und die halbe Kirchengemeinde waren ratlos. Keiner hatte eine Ahnung, wir konnten ja auch nichts nachschlagen. Alles was wir wussten war das der Teich schon vor dem Friedhof dort war und genau da setzten wir erneut an. Das Kloster ist Heute samt Grundmauern verschwunden, nur der Teich und der Friedhof blieb. Die Mönche die dort lebten begruben ihre Ordensbrüder dort und pflegten die Gräber, das belegen Funde beim Gräber ausheben. Und auch die Särge passen in das Bild der Mönche, einfache Holzsärge, ohne verzierungen, nur Griffe und Nägel die eine paar Bretter zusammenhielten. Etwas aus dem Teich fiel vollständig aus dem Bild, die Wand eines Prunksarges aus Stein, vermutlich über 200 Jahre alt. Diese Teil lag in der Mitte des Sees an der tiefsten Stelle, ein bildschöner Sarg muss es gewesen sein. Blumenmuster, Schnörkel und Kreuze, warscheinlich war auf dem Deckel eine Statue des Verstorbenen, der Deckel jedoch fehlt.

Wir fande ausserdem heraus das um die Jahre 1790 und 1800 hier eine Krankheit umsprang und viele aus dem damals noch winzigen Dorf tötete, das war unsere vermutung. Man hatte keinen Platz mehr und hat sie im Teich versenkt, die Grabsteine standen am Rand und fielen irgendwann einfach ins Wasser. So lautet unsere offizielle ansicht, aber wir glauben nicht das es so ist. Den Grund zur Annahme, dass das falsch ist haben wir durch das Fehlen der Leichen. Natürlich haben wir Knochen gefunden, aber die könnten zu jedem Säugetier gehören. Ich beschäftige mich nochimmer damit und war vor kurzem erst genau hierfür wieder dort. Ich habe Fotos gemacht und erneut einen alten Grabstein gefunden, der Wärter war nicht da, aber ich werde ihm bald Bescheid sagen müssen.

Die Fotos habe ich euch zum Download bereitgestellt, es ist gruselig, dass ich immer wieder etwas Neues hier finde. Dieser Ort ist nicht normal, oder bilde ich mir das nur ein ?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki