FANDOM


Tankstelle

Tankstelle

Vier Freunde fuhren gemeinsam zu ihren Urlaub, sie waren in der Pampa und der Sprit ging langsam sein Ende zu. Der Fahrer (Max) erkannte mitten auf der Straße, dass der Tank fast leer ist, Philipp schrie "Hey, guck mal, da ist eine Tankstelle, sogar mit Restaurant". Als alle ausstiegen (Max, Amy, Philipp und Tim), rannte Phillip natürlich ins Restaurant. Amy sah sich die trockene Landschaft an und Max und Tim füllten das Benzin in den Tank... Als alle herein kamen, fragten sie sich, wo Philipp stecke. Er war doch als Erster hier herein gerannt. "Das Restaurant ist gerade nicht sehr voll", sagte Tim und Amy antwortete: "Wir sind auch mitten in der Savanne, Dummkopf!". Max fragte den Mann hinter der Theke: "Wissen Sie, wo mein Freund ist? Etwa so groß wie ich, blonde Haare?". Der Mann blinzelte nicht einmal und fragte: "Haben Sie Hunger?", "Nein, Danke", schrien sie.

Amy wurde es langsam unangenehm und sie setzte sich zu den Anderen auf einen Stuhl. "Ich frag mal die Alte.", sagte Tim. "Wo steckt der Blödmann nur?", und ging zu der Frau. "Hallo Miss...", sagte Tim und wollte gerne eine Antwort. Amy und Max schauten sich das Gespräch von der anderen Seite des Laden an und Amy schielte, ab und zu, zu dem stocksteifen Mann. *Rammquatscg*, biss die Alte Dame in das Fleisch. "Schmeckt Ihnen das?", fragte Tim verekelt. *Ramquatsklsch* "Du wirst sterben wie dein Freund", sagte die alte Frau mit einer jünglichen Stimme. "Yihahaha", "Wie Bitte...? WAS?!", "Du blöder Dummkopf! DU WIRST STERBEN!". Aufgeregt rannte Max von der anderen Seite zur alten Frau und sagte: "Er ist vielleicht Alles, ABER KEIN DUMMKOPF!". Und es passierte... Die Oma biss mit ihren Zähnen in das Hals von Max. Max bekam einen Schock und verblutete am Boden. Die alte Frau lachte und sah Tim an und öffnete ihren Mund. Es waren messerscharfe Zähne.

Sie versuchte auf Tim zu springen, aber Amy kam von rechts, mit einem Besenstiel, auf die Frau zu. Die alte Frau flog aus dem Schaufenster. Das Glas zersplitterte und sie starb in diesem Augenblick. "Scheiße,mha,mah", atmete Amy aus. Tim rannte sofort zu Max. Dieser zitterte auf dem Boden, wie ein fast vertrockneter Fisch. "Halt durch! Halt durch!", schrie Tim selbstbewusst. "Wer... Wer war diese Frau?", fragte Amy schreiend. "Diese Zähne... ", "Verdammt nochmal! DAS WAREN KEINEN ZÄHNE!", schrie Tim und drückte auf die Bisswunde am Hals von Max. "Scheiße... Max...", stotterte Amy, "Such hinter der Theke. Da muss ein Verbandskasten sein!" Sie ging einmal um die Theke herum, um hineinzugehen und durchwühlte alles ... "Mist! Max, du schaffst das. Amy wo bleibst du?", fragte Tim ,"Ich hab..." Amy fiehl auf den Boden. Etwas liess sie nicht aufstehen. Als sie sich umdrehte, sah sie, dass ein Messer ihre Sohle durchlöchert hatte und sie im Boden aus Holz stecken blieb. Ihren Fuß hatte sie aber nicht verletzt. "Fuck, hilf mir!", schrie sie. Doch als sie ihren Kopf weiter hoch bewegte, sah sie den mysteriösen Mann mit einem großen Fleischermesser. Amy zitterte. Tim hatte sich größtenteils nur auf den blutenden Max konzentriert.

"Was wollen Sie?", fragte Amy mit ängstlicher, aber erhobener Stimme."Ihr werdet alle sterben!", sagte der Mann. "Oh Scheiße... Wieder so einer!", schrie Amy und versuchte ihren Schuh auszuziehen. Der Mann kam immer näher und näher. Nun stand er vor ihr. Tim war machtlos. Wenn er Amy helfen würde, wäre Max auf der Stelle tot. "Renn!", schrie Tim besorgt. Doch in diesem Moment stach der Mann das große Messer in ihr Bein, "Scheiße! Scheiße!", schrie Amy und quälte sich. "Ich bin zu jung, um mit 15 zu sterben." Der Mann vor ihr blieb stocksteif. "Du Arschloch wirst sterben!" Mutig zog sie das Messer aus dem Bein und stach es direkt in die Leber des Mannes. "Oh...", stotterte sie mehrmals. Sie hat es getan. Sie hat Jemanden umgebracht. Tim schrie hinten: "Scheiße, Amy!" Aber dazu gab es keine Zeit. Sie gab ihm den Verbandskasten und sie verbanden die Wunde von Max. Dieser hatte viel Blut verloren. Um genau zu sein, betrug der Durchmesser der Blutpfütze auf dem Holzboden, etwa einen Meter. des Blutes. "Aber es geht.", sagte er anschließend. Max konnte nicht reden, dazu hatte er nicht genug Kraft. "Lass uns hinten ein ruhiges Plätzchen für ihn suchen. Ein Krankenhaus finden wir in dieser Scheiße nicht!"

Später am Abend...

Amy und Tim hielten hinter der Theke Wache, die auch zum Angestelltenraum führt. "Du... Du warst echt mutig. Ich...Ich mein für deine 15 Jahren...", sagte Tim stottern. Amy schaute traurig auf den Boden. "Was für Dinger waren das?" Es blieb für einige Sekunden still. "Ich glaube, Kranke oder Perverse", "Ich glaube nicht, dass Kranke so spitze Zähne ha--", Amy hörte auf zu sprechen. Als Tim etwas sagen wollte, sagte sie: "Zisch! Hörst du das?", "h-Hilfe", hörten die Beiden leise. Amy sah sich um. Nichts zu sehen. Sie ging zum Eingang des Ladens und bei ihren Schritten hörte sie ein "prk". "Das alte Holz, natürlich!" Sie sah auf dem Boden, und tatsächlich, da war eine Klinke. Als sie diese aufmachte, hörte sie Tim schreien. "Mist! Da ist Jemand im Angestelltenraum. Dort wo Max liegt! Komm mit!" Amy wollte eher wissen, was sich hinter der verstecken Falltür befindet. Sie sah Phillip, aber er war in einer Art Brunnen, welcher um die 5 Meter tief ist. "Wir holen dich heraus!" Im gleichen Moment stach der angeblich tote Mann das Messer in Amy's Leber. "Du wirst sterben.", flüsterte der Mann. Amy fiel in die 5 Meter in die Tiefe. Als sie auf den Boden prallte, war alles verschwommen. Sie versuchte ihren tauben Kopf nach Phillip zu drehen und hörte Phillip's Stimme verschwommen. "Oh Fuck, bitte nicht" Und auch Max fiel in den Brunnen. Er war stark verletzt und wahrscheinlich tot.

Verschwommen hört sie: "Er war schon tot. Yihaha!" Amy versuchte nach oben zu schauen und sah Tim schlecht, der sich wehrte und: "Lasst mich!", schrie. Die alte Frau brach ihm den Nacken. Er fiel leblos in die Tiefe. Direkt auf Phillip, welcher wahrscheinlich in diesem Moment, einen Schädelbruch erlitten hatte. Er stand nicht mehr auf. Amy war zu schwach, um zu schreien. Alles wurde verschwommener. Die Welt geht von ihr -in die Weiße.



†Amy, 15 2002

†Phillip, 18 2002

†Tim, 22 2002 

Die Leichen wurden nie gefunden...

Vielen Dank ! ~scary_enes

Behebung der meisten Schreib- und Grammatikfehler ~Fronz-Tec

18.08.2017

->Logikfehler habe ich nicht behoben und ich habe nicht auf scharfe "ss" geachtet, da ich nicht in Deutschland lebe.


Der Fall von Amy, Tim und Max wurde bis heute nie richtig aufgeklärt. Ihre Leichen wurden nie gefunden. Sie bleiben verschwunden. Phillip wurde zwei Wochen später noch einmal in einem kleinen Dorf gesichtet. Er schien der einzige Überlebende gewesen zu sein. Aber auch er bleibt unauffindbar.



†Amy, 15.8. 2002



†Max, 15.8. 2002



†Tim, 15.8.  2002 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki