FANDOM


Hübsche Frau

Hübsche Frau

Es waren einmal zwei Jungs. Sie wuchsen beide zusammen auf, der eine war schüchtern, der andere selbstbewusst. Außerdem waren sie schon immer Nachbarn. Sie wurden immer erwachsener, der Selbstbewusste hatte alles. Erfolg und eine hübsche Frau. Der Schüchterne hatte auch Erfolg, aber nicht so viel wie sein Freund. Er kam einfach nicht gut bei den Frauen an. Sein selbstbewusster Freund machte sich immer lustig über ihn. Aber eines Tages kam der Schüchterne nicht mehr zum alltäglichen Treffen mit seinem Freund. Er war verschwunden und seine Eltern vermissten ihn. Als er aber nach 3 Tagen wieder auftauchte, kam er mit einer Frau zurück, die so hübsch war, dass sich jeder in sie verlieben musste, so auch sein selbstbewusster Freund. Eines Nachts musste der Schüchterne wegen seines Berufs auf eine Geschäftsreise. Sein Freund nutzte es aus und vergewaltigte die wunderhübsche Frau und drohte ihr, sie umzubringen, wenn es jemand erfahren würde. Als der Schüchterne wieder von der Geschäftsreise zurück kam, kam er endlich dazu, seinem Freund zu erzählen, wie er die hübsche Frau kennengelernt hatte. Der schüchterne Freund hatte die Frau, als er letztens verschwunden war, gesehen, wie sie als Prostituierte ihr Geld verdiente. Er hatte Mitleid mit ihr und wollte sie von der Szene wegholen. So bot er ihr eine Stelle als Haushälterin bei ihm zu Hause an. Was er außerdem zu seinem Freund sagte, war, dass sie AIDS hatte. Der Selbstbewusste sah ihn erschrocken an.