FANDOM


Die Futakuchi-Onna (dt. Zweimund-Frau) stammt aus der japanischen Mythologie und ist ein Yōkai, also ein japanischer Dämon, Monster oder Geist.

Sie sieht aus wie eine Frau mit langen, schwarzen Haaren, die sich wie Schlangen bewegen und am Hinterkopf einen zweiten Mund verstecken. Wenn die Frau isst, werden aus ihren Haaren schwarze Schlangen. Sie schnappen nach der Mahlzeit und füttern den zweiten Mund, der obszöne Dinge sagt und lautstark etwas zu Essen verlangt. Bekommt er nichts, schreit er sehr schrill, bis er bekommt, was er will.

Es gibt mehrere Überlieferungen, wie eine Futakuchi-Onna entstehen kann:

  • Eine böse Stiefmutter lässt ihr Stiefkind verhungern, behandelt aber ihr leibliches Kind gut. Das Stiefkind verflucht die Mutter, bevor es stirbt.
  • Der Geist des Kindes verflucht die Stiefmutter, wodurch sie nur ihren zweiten Mund füttern kann, bis sie verhungert.
  • Eine Frau will schlank bleiben und ist von ihrem Wunsch so besessen, dass ihr ein zweiter Mund wächst.
  • Ein Holzfäller verletzt seine Frau aus Versehen mit seinem Beil am Hinterkopf. Die Wunde heilt nicht, sondern es entsteht an der Stelle ein zweiter Mund.

Eine Geschichte, in der Frauenhaare ebenfalls eine Rolle spielen, ist die der Hari-Onna.

Galerie Bearbeiten