FANDOM


Fleischerbeil

Fleischerbeil

Kannibalismus gab es schon seit Beginn der Menschheit. Sogar im 1. oder 2. Weltkrieg gab es ihn.

Laut einem alten Zeitungsbericht hatte ein unbekannter Metzger seine Metzgerei in der Nähe einer Kaserne. Dadurch war auch er praktisch ein Teil der Kaserne. Deshalb standen immer Wachposten vor den Türen der Metzgerei. Jedoch waren sie alle am nächsten Morgen verschwunden. Der Grund: Der Metzger kam immer Nachts mit einem Fleischerbeil, stach die Wachposten nieder, brachte sie in seine Metzgerei und zerhackte die Leichen in ihre Einzelteile, die dann am nächsten Morgen mit dem anderen Fleisch an der Theke verkauft wurden, ohne dass jemand Notiz davon nahm. Die Polizei rätselte lange um ihr Verschwinden, bis dann zwei Wochen später die Lösung des Rätsels gefunden wurde. Als der Metzger sich neue Opfer holen wollte, konnte einer der Wachen schwer verletzt entkommen und es der Polizei melden.

Der Metzger wurde am nächsten Tag festgenommen. Das Fleisch wurde verbrannt und weggeworfen.