Fandom

ScaryWiki

Suizidversuche für Anfänger

322Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare7 Teilen

Sich selbst umzubringen ist schon schwer. Diese Urbane Legenden erzählen von diesem heiklen Thema.

Geschichte II Bearbeiten

Ein Mann will sich umbringen, nachdem seine Frau ihn verlassen hat. Er schließt alle Fenster und Türen und dreht das Gas auf. Allerdings dauert ihm das Sterben dann doch etwas zu lange und er zündet sich zum Zeitvertreib eine Zigarette an. Das Ergebnis ist Offensichtlich.

Geschichte III Bearbeiten

Ein Mann versuchte sich offensichtlich drei mal an einem Baum aufzuhängen. Erst mit einem Seil - das riss. Er versuchte es erneut mit seinem Hemd - doch der Stoff hielt nicht. Dann nahm er seine Hose, riss diese in Streifen und knotete sie zusammen - aber die Knoten hielten nicht. Verärgert schrieb er "Erhängen ist Scheiße! Bin im Teich" in den Sand. Dort fand man ihn ertrunken, nachdem einem Landwirt die Stätte des verunglückten Selbstmordes mit den "Resten" ins Auge gesprungen war und man eine Suchaktion eingeleitet hatte.

Geschichte IV Bearbeiten

Es soll jemand mal vom Dach eines Hochhauses gesprungen sein. Durch den starken Wind in der Höhe wurde er aber wieder (ein paar Stockwerke weiter unten) durch ein Fenster ins Haus zurückgeweht.

Geschichte V Bearbeiten

Es gab mal einen Selbstmörder, der sich vergiftet hatte, mit Seil um den Hals auf der Brücke stand und sich im Sprung erschießen wollte. Er drückte ab, traf nicht, sich sondern beschädigte das Seil mit der Kugel. Dieses riss und er fiel wohlbehalten in das kalte Kanalwasser. Durch den Temperaturunterschied erbrach er die teuren Medikamente und wurde dann bewusstlos, aber lebend angeschwemmt. Er erlag dann später der Unterkühlung.

Geschichte VI Bearbeiten

Morgens auf der Wache, es ist kurz vor 11 und man möchte gerade das zweite Frühstück einnehmen.

"PiepPiepPiep" und es tönt fröhlich die Leitstelle:

"Achtung, Achtung, Einsatz RTW xx/83/yy und NEF xx/82/yy! Suizidversuch!"

RTW+NEF: "3"

LS: "Fahren Sie x-Straße, dort bei Hausnummer xy Suizidversuch durch erhängen. Sonderrechte frei. Feuerwehr und Polizei ebenfalls auf der Anfahrt!"

RTW+NEF: "Verstanden"

Die Sanitäter kamen zur Einsatzstelle, dort sahen sie von einem Balkon im 2. Stock des Mehrfamilienhauses aus ein Seil runterhängen. Das Seil verschwand ohne sichtbaren Patienten hinter einer Hecke und sie dachten schon, wo der bitte denn hingesprungen war. In den Keller?!? Schließlich stiegen sie aus und begaben sich zur Hecke, um zu sehen, wo das Seil endet. Hinter er Hecke lag ein ca 45 jähriger Mann, mit einer Seilschlinge um den Hals, alle viere von sich gestreckt, bäuchlings am Boden. Bis auf eine Nasenbeinfraktur, Fraktur des Unterkiefers und den Verlust der 4 Schneidezähne war der Typ UNVERLETZT!!!! Was war passiert? Der Patient meint ,das Leben sei ein Jammertal und möchte besagtes Jammertal hinter sich lassen. Also denkt er "Ich hänge mich auf!". Er schaut also von seinem Balkon und denkt "6-7m sind das bestimmt. Das reicht dicke!!". Hatte er nicht ganz unrecht mit, waren tatsächlich 6-7m! Schritt 2 war in den örtlichen OBI zufahren und ein Seil zu kaufen! Hier kommt der "kleine" Fehler... 15m Seil sind einfach zu viel! Eine der wenigen Situationen wo der Spruch "Viel hilft viel" nicht so wirklich passt!

Geschichte VII Bearbeiten

Es wollte sich mal jemand umbringen. Zuerst versuchte er, sich and der Lampe mit einem Strick zu erhängen. Allerdings riss der Strick. Danach versuchte er, sich die Hauptschlagader aufzuschneiden, doch er stach immer daneben. Am Ende ging er ins Bad, um die ganze Schweinerei wegzuräumen. Da rutschte er aus und brach sich das Genick. Sofort tot.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki