FANDOM


Toire-no-Hanako

Hanako-san

Japan hat viele Toiletten-Geschichten. Eine dieser Urbanen Legenden handelt von Hanako-san, die zu den Yōkai gehört. Diese hat verschiedene Versionen. Die Version der Präfektur Tochigi geht etwa so:

In Grundschulen soll in der dritten Etage in der dritten Kabine ein Mädchen namens Hanako hausen. Wenn du an die Tür klopfst und „Hanako-san asobimasho“ (「花子さん遊びましょ」, dt. „Hanako, lass uns spielen“) sagst, antwortet diese mit „Hai“ (「はーい」, dt. „Ja“) und erscheint.

In Utsunomiya muss man dreimal klopfen, dreimal Hanako-san rufen, ein Stück Toilettenpapier in die Toilette werfen und spülen. Dann soll eine blutige Hand aus der Toilette erscheinen.

In einer anderen Version ist Hanako eine Echse mit drei Köpfen, welche Mädchen frisst, die auf der Toilette zu laut sind.

Auch für Jungs gibt es die Chance, das Ganze auszuprobieren. In Yokohama wird Hanako durch Yosuke ersetzt. Dieser ruft einem aus der Toilette zu und wenn man nicht innerhalb von 3 Sekunden flieht, frisst einen der Geisterjunge.

Hinter den Kulissen Bearbeiten

Galerie Bearbeiten